Behandlung, Therapie

Inhalt

Therapien in Kliniken

Wenn eine Essstörung weit fortgeschritten ist oder schon sehr lange andauert und/oder der Körper stark geschwächt ist, empfiehlt sich eine Therapie in einer Klinik oder in einem Spital.

Bei einer so genannten stationären Therapie übernachtet der/die Betroffene in der Klinik oder im Spital, damit er/sie intensiv begleitet werden kann.

Eine stationäre Therapie ist notwendig, wenn:

  • die körperliche Verfassung der/des Betroffenen lebensbedrohlich ist
  • sich die Symptome der Essstörung trotz ambulanter Behandlung (also einer Behandlung, bei welcher der/die Betroffene nicht in der Klinik oder im Spital übernachtet) nicht genügend verbessern
  • die Familie bzw. das Umfeld überfordert ist und das Leben nicht mehr bewältigt werden kann oder
  • Selbstmordgefahr besteht, weil der/die Betroffene an einer Depression leidet.
Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Christiane Schräer

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Konflikt

Selbstsicheres Auftreten

Konflikt

So kannst du Konflikte entschärfen.

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Vorurteile

Ich bin nicht dumm, ich bin behindert

Vorurteile

Geschichten, die berühren und die Augen öffnen

Vom Konsum zur Sucht

Pornosucht

Vom Konsum zur Sucht

Wie erkennt man, ob der Konsum von Sexvideos zu einer Sucht geworden ist?