4'800 Substanzen

Inhalt

4'800 Substanzen

Zigarettenrauch ist ein chemischer Cocktail von über 4.800 Substanzen. Von diesen sind 250 giftig oder krebserregend. 90 Stoffe erzeugen Krebs oder stehen im Verdacht, Krebs zu erzeugen. 

Jedes Mal, wenn du Rauch einatmest, füllt er deine Lungen und den Körper mit diesen zum Teil hochgiftigen Substanzen. Egal, ob du selber rauchst oder ob du den Rauch von Kollegen/innen, die rauchen, inhalierst.

Tabakrauch wird aufgrund seiner hochgiftigen Inhaltsstoffe weltweit als krebserregende Substanz anerkannt. Beim Verbrennen einer Zigarette entstehen mehr als 4800 chemische Stoffe, etwa 250  sind giftig und/oder Krebs erregend.

Tabakrauch ist hochgiftig, egal ob selber geraucht wird oder passiv. Im Rauch, der zwischen den Zügen entsteht und in die Luft entweicht (sog. Nebenstromrauch), gibt es sogar höher konzentrierte Giftstoffe als im inhalierten Rauch, z. B. doppelt so viel Kohlenmonoxyd. Deshalb schadet auch Passivrauchen der Gesundheit.

Siehe auch:

Passivrauchen

Patronat
Quelle/n
Revisor/-in
Thomas Beutler

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

SafeZone.ch

Hast Du Fragen zum Thema Sucht? Und möchtest dich online beraten lassen? Dann bist du hier richtig.

Fokus

Sex

Geschlechtskrankheiten

Sex

U.a. Chlamydien, Gonorrhö,Hepatitis und Syphilis lassen sich behandeln, wenn rechtzeitig diagnostiziert

Rauchen

Wasserpfeife, Snus, Schnupftabak

Rauchen

Alternativen zu Zigaretten?

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

SafeZone.ch

Hast Du Fragen zum Thema Sucht? Und möchtest dich online beraten lassen? Dann bist du hier richtig.

Fokus

Finds raus

Klimaerwärmung

Finds raus

Auf der Erde wird es warm, wärmer, zu warm. Mit jeder Zigarette ein bisschen mehr.

Finds raus

Fünf Kilo weniger in einer Woche?

Finds raus

Diäten und der Jojo-Effekt unter der Lupe.