Anzeige erstatten

Inhalt

Fakten sind wichtig!

Die Fragen: Wer, was, wo, wie, wann warum?

Opfer und Zeugen sollen alles so gut wie möglich beobachten, damit sie viele Informationen an die Polizei weitergeben können. 

Die Polizei empfiehlt, wenn du eine Straftat beobachtest, sofort die Notfallnummer der Polizei, Telefon 117, anzurufen. Nur wenn die Polizei umgehend  alarmiert wird, kann sie eingreifen.

Je mehr die Polizei über den Vorfall weiss, desto höher sind die Ermittlungschancen: Darum ist es wichtig, dass du als Opfer oder als Zeuge/Zeugin so gut wie möglich beobachtest, was passiert ist. Präge dir das Schema «wer, was, wie, wo, wann?» gut ein.

Vor einem direkten Eingreifen bei einer massiven Straftat raten wir dir ab. Ein/-e Zeuge/Zeugin muss vor allem gut beobachten: Man muss sich seiner Verteidigungsfähigkeit schon sehr sicher sein und die Konsequenzen seines Eingreifens abschätzen können – sonst kann zu viel Zivilcourage gefährlich werden. Wichtig ist, dass du dem Opfer nach dem Angriff solange zur Seite stehst, bis die Polizei eintrifft.

Patronat
Autor/-in
Martin Boess

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Sex

Geschlechtskrankheiten

Sex

U.a. Chlamydien, Gonorrhö,Hepatitis und Syphilis lassen sich behandeln, wenn rechtzeitig diagnostiziert

Rauchstopp-Programm

Lust nach Freiheit?

Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Alkohol

Das Leiterspiel

Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.