Fragen und Antworten

Inhalt

Wie kann ich einer Person helfen, die an einer Essstörung leidet?

Zu dieser Frage gibt es keine pauschale Antwort. Prinzipiell ist es aber so, dass Menschen mit einer Essstörung vor allem professionelle Hilfe brauchen.

Als Erstes muss eine qualifizierte Fachperson beurteilen, ob wirklich eine Essstörung vorliegt. Wenn das der Fall ist, muss dein/-e Freund/-in professionell behandelt werden. Nur so kann sie/er wieder gesund werden.

Trotzdem kannst du deiner Freundin bzw. deinem Freund natürlich auch helfen. Informiere dich zuerst einmal über das Thema Essstörungen und darüber, wo du Unterstützung findest. Das Wichtigste findest du unter "Freunden helfen".

Wenn du über das Thema Essstörungen Bescheid weisst, kannst du die Person, die dir nahe steht, auf ihre mögliche Essstörung ansprechen. Das ist nicht einfach, aber sie wird sicher froh darüber sein, Hilfe zu erhalten – auch wenn sie es vielleicht nicht von Anfang an zugibt. Lies unter Empfehlungen nach, wie du beim Gespräch am besten vorgehst.

Und vergiss nicht: Am meisten hilfst du deiner/m Freund/-in, wenn du für sie/ihn da bist und sie/ihn ernst nimmst. Aber lass dich auch nicht von ihrer/seiner Krankheit vereinnahmen.

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Alkohol

Das Leiterspiel

Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Test

Welcher Job passt zu dir?

Test

Finde es heraus mit dem Interessenkompass.

Hilfe

Sexueller Missbrauch?

Hilfe

Du bist nicht allein