Wasserpfeife, Snus, ...

Inhalt

Wie gefährlich sind Kautabak und Snus?

Viele Leute glauben, dass der rauchfreie Tabakgebrauch weniger schädlich sei als das krebserregende Inhalieren des Rauches. Das stimmt nicht. Auch rauchfreier Tabak macht nikotinabhängig. Es handelt sich dabei um regelrechte „Nikotinbomben“. 

Beim Kautabak und beim Snus wird das Nikotin über die Mundschleimhaut aufgenommen. Vor allem Snus gibt eine grosse Menge Nikotin ab. Deshalb besteht die Gefahr, süchtig zu werden.

Statt der Gefahr des Lungenkrebs besteht bei Kautabak und Snus daher ein erhöhtes Risiko einer Krebserkrankung im Mund- und Rachenraum sowie der Bauchspeicheldrüse. Beim regelmässigen Konsum kann sich Zähne und Zahnfleisch verfärben, was nicht schön aussieht.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Karlheinz Pichler
Revisor/-in
Thomas Beutler

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

SafeZone.ch

Hast Du Fragen zum Thema Sucht? Und möchtest dich online beraten lassen? Dann bist du hier richtig.

Fokus

Ratschläge

Schlechte Gefühle

Ratschläge

Was junge Menschen tun, um sich besser zu fühlen

Interviews

Jugendliche antworten

Interviews

Welche dieser Substanzen steckt im Tabakrauch? Was würdest du sagen?

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

SafeZone.ch

Hast Du Fragen zum Thema Sucht? Und möchtest dich online beraten lassen? Dann bist du hier richtig.

Fokus

Download

Musik, Videos

Download

Darfst du kostenpflichtige Musik und Videos vom Internet herunterladen ohne zu bezahlen?

Liebe

Liebeskummer

Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.