Behandlung, Therapie

Inhalt

Gesprächsgruppen

Gesprächsgruppen wie z.B. Selbsthilfegruppen oder Gruppentherapien haben den Vorteil, dass sich Menschen mit Essstörungen gemeinsam mit anderen Betroffenen mit ihrer Krankheit auseinandersetzen können.

Dabei merken sie, dass sie nicht alleine sind und dass andere mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben wie sie.

In Gesprächsgruppen müssen sie ihre Essstörung nicht mehr verstecken – vielen Betroffenen hilft das sehr. Gewissen Menschen mit Essstörungen fällt es dann leichter, sich und ihre Krankheit zu akzeptieren und etwas dagegen zu unternehmen.

Sie merken zum Beispiel, dass die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sympathisch sind – auch wenn sie an einer Essstörung leiden. Oftmals können sie auch von den Erfahrungen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen. 

Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Christiane Schräer

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Stress

Entspannung

Stress

Kurze Entspannungsübungen, grosse Wirkung.

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Für dich aus Luzern

no-ZOFF.ch

Hast du persönliche oder familiäre Probleme? Schwierigkeiten in der Schule? Hier findest du die Beratungsstelle in deiner Nähe.

Fokus

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Coole Welt

Schein und sein: Internet-Profile

Coole Welt

Hast du in Facebook und Co. den Eindruck, dass es allen anderen besser geht als dir?